Über mich

Bewegung bringt mich selber verlässlich immer wieder in Ordnung, zu mir selber heim, sei es im Tanz, im Aikido, in der Natur, auf Reisen oder im Erkunden einer Feldenkrais-Lektion.

 

Werdegang

  • Seit über 25 Jahren bin ich selbständig als Physiotherapeutin und Feldenkraislehrerin tätig:
  • 1987 eidg. dipl. Physiotherapeutin, Schaffhausen
  • 1990-1993 Berufsausbildung zur Feldenkrais –Pädagogin (Brig 1)
  • Zertifiziertes Mitglied SFV, IFF; Mitglied dt. Gilde FVD
  • Seit 1994 selbständige Tätigkeit in eigener Praxis
  • 2008 Gründung Feldenkrais Praxis Brigitte Lackner GmbH
  • 2010-2012 Sitzschulung für Reiter
  • Seit 2013 Praxisbegleitung SFV

 

 

Persönliches

Ich erwarb mir 1987 das gründliche Handwerk der Physiotherapie. Die ersten Erfahrungen mit der Feldenkrais Methode fielen bereits in diese Zeit meiner Erstausbildung und war ein tiefes Schlüsselerlebnis für meine persönliche und berufliche Entwicklung: „Werde, der du bist“ . Darin lag bereits der Ursprung meines heutigen Glücks, dass  Berufung zum Beruf werden konnte.

Im Zentrum meiner Arbeit steht der Mensch in seinem ganzen Sein und Werden.

Nebst meiner Ausbildung und Erfahrung zählen für mich vor allem Liebe zum Menschen, Humor, Fachkompetenz, Präsenz und Intuition.

Die Werkzeuge sind Achtsamkeit, Bewegung und der Dialog über Berührung und Sprache.

Ich verstehe meine Arbeit als Beitrag zu mehr Klarheit und Selbstermächtigung – also Verständnis, Erkenntnis und Funktionalität- in den Anliegen meiner Clienten und als Angebot, diesem Forschen gemeinsam zu folgen.

So individuell die Menschen sind, so vielfältig spannt sich der ganze Bogen von möglichen Anliegen in meinem Praxisalltag: vom verletzten Sportler zur verspannten Computerfrau; vom entwicklungsverzögerten Kind zur gangunsicheren Hochbetagten; von Nachsorge nach Operationen, Rehabilitation nach Unfall/Krankheit; Stressreduktion bei Schlaflosigkeit, Erschöpfungssyndrom, vegetativen Beschwerden; Achtsamkeitsschulung; Unterstützung in herausfordernden Lebenssituationen,  zu Langzeitbegleitung bei chronischen Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Parkinson, Schlaganfall; nebst all den Beschwerden, mit denen uns der Bewegungsapparat gemeinhin herausfordern kann.

Ich danke für die vielen interessanten Begegnungen bis zum heutigen Tag, für  das entgegengebrachte Vertrauen und die Einsichten, Erfolge und Schlüsselerlebnisse, die diese Fenster den Beteiligten erlaubten!

 

Methoden-spezifische Fortbildungen:

meine grösste Wertschätzung geht an

Ruthy Alon/ Yochanan Rywerant / Eli Wadler (Neurologie)/ Beatriz Walterspiel/ François Combeau/ Russell Delmann (Embodied Life)/ Diana Razumni (Children)

Feldenkraiszentrum Heidelberg: 2016 – 2019 Maping the Method – Graduate Program 4

 

Prägende Weiterbildungen

seit 2016  Erforschen der Prozessarbeit nach Arnold Mindell

seit 2013 buddhistische  Meditationspraxis ( Lhampara Tenzin Kalden, Jack Kornfield, Tara Brach)

2005 – 2006 Out of Body & Therapy, Moderne Meditation, tune in Institut Zürich

2002 – 2003 Time Therapy Training, Manuel Schoch (1948-2008)

2001 Gewaltfreie Kommunikation (Marshall B. Rosenberg)

1994 – 1997 IBP (Integrative Body Psychotherapy, J.L. Rosenberg) Einführung und Selbsterfahrung

ab 1994 Familienfrau mit mittlerweile drei erwachsenen Kindern

1989 – 1990 Reise um die Welt

seit 1988 Aikido

 

Mein spezieller Dank für die Begleitung in meinem Werden geht an: